Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann ist Teil der Initiative „Frau und Wirtschaft“ des Landes NRW und eines von landesweit 16 Kompetenzzentren. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter verfolgt mit den Kompetenzzentren das Ziel, die Frauenerwerbstätigkeit zu stärken und die Potenziale von Frauen stärker zu nutzen.

Zu den Angeboten des Kompetenzzentrums zählen:

  • Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen in der Region bei Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Entwicklung weiblicher Potenziale.

  • Entwicklung und Begleitung von Projekten, Durchführung von Befragungen und Bedarfsanalysen.

  • Vernetzung von unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren, Förderung des Informationsaustauschs und Aufbau neuer Kooperationen.

Die sechs Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrums bilden ein interdisziplinäres Team mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten.

Mit dem Kompetenzzentrum setzt sich die Zukunftswerkstatt Düsseldorf (ZWD) seit 2012 gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und dem Kreis Mettmann sowie weiteren regionalen Akteurinnen und Akteuren für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern und den Ausbau der Erwerbstätigkeit von Frauen ein. Davon profitiert die wirtschaftliche Entwicklung in der Region.

 

Die Angebote im einzelnen:

 

  • Zertifikat für Unternehmen: "Hier ausgezeichnet arbeiten!"
    Gemeinsam mit der IHK Düsseldorf hat das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf/ Kreis Mettmann ein neues, unabhängiges Zertifikat entwickelt, mit dem sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber präsentieren und nachhaltig weiterentwickeln: HIER AUSGEZEICHNET ARBEITEN - Zertifikat für wegweisende Unternehmenskultur. Mehr Info: https://www.wiedereinstieg-me.de/angebot/zertifikat-fuer-unternehmen-hier-ausgezeichnet-arbeiten

 

 

 

Kontakt Kompetenzzentrum:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann

Unternehmens- und Projektentwicklung
Leonora Fricker