Klicken Sie auf den unteren Button, um die Sprachumschalter über GoogleTranslate zu laden.

Inhalt laden

Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Das Vorstellungsgespräch

1.1   Das Vorstellungsgespräch

Sie sollten sich gut vorbereiten und so präsentieren, dass Sie sich während des Gespräches wohl fühlen.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Ihre fachliche Qualifikation und Kompetenz sowie Ihr Bewerbungsschreiben haben überzeugt!

Treten Sie selbstbewusst und sicher auf und begegnen Sie Ihrem Gegenüber auf Augenhöhe. Nun will sich das Unternehmen einen persönlichen Eindruck von Ihnen verschaffen. Mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Ihrem persönlichen Leistungsprofil sollten Sie bestens vertraut sein. Auch sollten Sie sich nochmals gut über das Unternehmen informieren. Schauen Sie sich das Stellenprofil gründlich an und überlegen Sie dabei kritisch, welche Ihrer beruflichen und persönlichen Qualifikationen Sie im Gespräch gut anführen können.

Gehen Sie ehrlich mit Lücken im Lebenslauf um z. B. mit Care Arbeit.

Überlegen Sie sich Beispiele für Ihre Stärken und Erfolge, die einen Bezug zur angestrebten Tätigkeit aufweisen.

Üben Sie vorher, wie Sie sich gekonnt in 90-120 Sekunden in einer Kurzpräsentation darstellen können.

Ablauf und Inhalte eines Vorstellungsgesprächs

Von Bedeutung ist Ihr äußeres Erscheinungsbild. Dieses sollte dem Anlass entsprechen. Informieren Sie sich über die Anreise. Planen sie einen zeitlichen Puffer für Verspätungen ein, damit Sie auf jeden Fall pünktlich zum Gespräch kommen.

Das Vorstellungsgespräch beginnt mit einer „Aufwärmphase“ (Small Talk), um ins Gespräch zu kommen. Diese Phase dient dazu, einen ersten Eindruck voneinander zu bekommen und Sie ankommen zu lassen.

Im weiteren Verlauf wird in der Regel nochmals auf Ihren bisherigen beruflichen und persönlichen Werdegang eingegangen. Wichtig ist Ihr Auftreten im Vorstellungs-gespräch gehen Sie freundlich und offen auf Ihr Gegenüber zu. Halten Sie Blick-kontakt. Denken Sie an Ihre Mimik, Gestik und Körperhaltung. Geben Sie klare auf die Frage bezogene Antworten. Nehmen Sie ein angebotenes Getränk an. All dies hat eine nicht unwesentliche Wirkung auf alle Gesprächsteilnehmenden.

Personalverantwortliche stellen oftmals Standardfragen, auf die Sie sich gut vorbereiten können. Das gibt Ihnen eine gewisse Sicherheit.

  • Warum wollen Sie gerade bei uns arbeiten?
  • Wo sehen Sie sich in 5 Jahren im Unternehmen?
  • Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie? Informieren Sie sich auf BERUFENET auf arbeitsagentur.de. + QR Code
  • Was wissen Sie über unser Unternehmen?
  • Welche praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten haben Sie?
  • Wie stellen Sie sich Ihre Tätigkeit bei uns vor?

Überlegen Sie, welche Arbeitszeiten Sie anbieten können. Denken Sie im Hinblick auf den etwaigen Arbeitsplatz auch an die erforderliche Flexibilität und Mobilität. Es empfiehlt sich, bereits im Vorfeld abzuklären, wie die Betreuung/Pflege sichergestellt ist. Überlegen Sie sich, welche fachlichen, organisatorischen oder sonstigen Kenntnisse Sie in der Familien- oder Pflegezeit erworben haben.

Setzen Sie sich mit Fragen zum Gehalt im Vorfeld auseinander. Legen Sie Ihre persönliche Untergrenze fest.

Der letzte Eindruck bleibt? Bleiben Sie bis zur Verabschiedung konzentriert und gelassen. Klären Sie die weitere Vorgehensweise:

Gibt das Unternehmen eine Rückmeldung?

Ist eine Rückfrage durch Sie erwünscht?

Bis wann erhalten Sie eine Nachricht

Skip to content