Klicken Sie auf den unteren Button, um die Sprachumschalter über GoogleTranslate zu laden.

Inhalt laden

PCEtLSBHVHJhbnNsYXRlOiBodHRwczovL2d0cmFuc2xhdGUuaW8vIC0tPg0KIDxzZWxlY3Qgb25jaGFuZ2U9ImRvR1RyYW5zbGF0ZSh0aGlzKTsiIGNsYXNzPSJub3RyYW5zbGF0ZSIgaWQ9Imd0cmFuc2xhdGVfc2VsZWN0b3IiIGFyaWEtbGFiZWw9IldlYnNpdGUgTGFuZ3VhZ2UgU2VsZWN0b3IiPjxvcHRpb24gdmFsdWU9IiI+U2VsZWN0IExhbmd1YWdlPC9vcHRpb24+PG9wdGlvbiB2YWx1ZT0iZGV8emgtQ04iPueugOS9k+S4reaWhzwvb3B0aW9uPjxvcHRpb24gdmFsdWU9ImRlfGVuIj5FbmdsaXNoPC9vcHRpb24+PG9wdGlvbiB2YWx1ZT0iZGV8ZnIiPkZyYW7Dp2Fpczwvb3B0aW9uPjxvcHRpb24gdmFsdWU9ImRlfGRlIj5EZXV0c2NoPC9vcHRpb24+PG9wdGlvbiB2YWx1ZT0iZGV8aXQiPkl0YWxpYW5vPC9vcHRpb24+PG9wdGlvbiB2YWx1ZT0iZGV8cHQiPlBvcnR1Z3XDqnM8L29wdGlvbj48b3B0aW9uIHZhbHVlPSJkZXxydSI+0KDRg9GB0YHQutC40Lk8L29wdGlvbj48b3B0aW9uIHZhbHVlPSJkZXxlcyI+RXNwYcOxb2w8L29wdGlvbj48L3NlbGVjdD48c3R5bGU+I2dvb2ctZ3QtdHR7ZGlzcGxheTpub25lIWltcG9ydGFudDt9Lmdvb2ctdGUtYmFubmVyLWZyYW1le2Rpc3BsYXk6bm9uZSFpbXBvcnRhbnQ7fS5nb29nLXRlLW1lbnUtdmFsdWU6aG92ZXJ7dGV4dC1kZWNvcmF0aW9uOm5vbmUhaW1wb3J0YW50O30uZ29vZy10ZXh0LWhpZ2hsaWdodHtiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOnRyYW5zcGFyZW50IWltcG9ydGFudDtib3gtc2hhZG93Om5vbmUhaW1wb3J0YW50O31ib2R5e3RvcDowIWltcG9ydGFudDt9I2dvb2dsZV90cmFuc2xhdGVfZWxlbWVudDJ7ZGlzcGxheTpub25lIWltcG9ydGFudDt9PC9zdHlsZT4NCjxkaXYgaWQ9Imdvb2dsZV90cmFuc2xhdGVfZWxlbWVudDIiPjwvZGl2Pg0KPHNjcmlwdD5mdW5jdGlvbiBnb29nbGVUcmFuc2xhdGVFbGVtZW50SW5pdDIoKSB7bmV3IGdvb2dsZS50cmFuc2xhdGUuVHJhbnNsYXRlRWxlbWVudCh7cGFnZUxhbmd1YWdlOiAnZGUnLGF1dG9EaXNwbGF5OiBmYWxzZX0sICdnb29nbGVfdHJhbnNsYXRlX2VsZW1lbnQyJyk7fWlmKCF3aW5kb3cuZ3RfdHJhbnNsYXRlX3NjcmlwdCl7d2luZG93Lmd0X3RyYW5zbGF0ZV9zY3JpcHQ9ZG9jdW1lbnQuY3JlYXRlRWxlbWVudCgnc2NyaXB0Jyk7Z3RfdHJhbnNsYXRlX3NjcmlwdC5zcmM9J2h0dHBzOi8vdHJhbnNsYXRlLmdvb2dsZS5jb20vdHJhbnNsYXRlX2EvZWxlbWVudC5qcz9jYj1nb29nbGVUcmFuc2xhdGVFbGVtZW50SW5pdDInO2RvY3VtZW50LmJvZHkuYXBwZW5kQ2hpbGQoZ3RfdHJhbnNsYXRlX3NjcmlwdCk7fTwvc2NyaXB0Pg0KDQo8c2NyaXB0Pg0KZnVuY3Rpb24gR1RyYW5zbGF0ZUdldEN1cnJlbnRMYW5nKCkge3ZhciBrZXlWYWx1ZSA9IGRvY3VtZW50Wydjb29raWUnXS5tYXRjaCgnKF58OykgP2dvb2d0cmFucz0oW147XSopKDt8JCknKTtyZXR1cm4ga2V5VmFsdWUgPyBrZXlWYWx1ZVsyXS5zcGxpdCgnLycpWzJdIDogbnVsbDt9DQpmdW5jdGlvbiBHVHJhbnNsYXRlRmlyZUV2ZW50KGVsZW1lbnQsZXZlbnQpe3RyeXtpZihkb2N1bWVudC5jcmVhdGVFdmVudE9iamVjdCl7dmFyIGV2dD1kb2N1bWVudC5jcmVhdGVFdmVudE9iamVjdCgpO2VsZW1lbnQuZmlyZUV2ZW50KCdvbicrZXZlbnQsZXZ0KX1lbHNle3ZhciBldnQ9ZG9jdW1lbnQuY3JlYXRlRXZlbnQoJ0hUTUxFdmVudHMnKTtldnQuaW5pdEV2ZW50KGV2ZW50LHRydWUsdHJ1ZSk7ZWxlbWVudC5kaXNwYXRjaEV2ZW50KGV2dCl9fWNhdGNoKGUpe319DQpmdW5jdGlvbiBkb0dUcmFuc2xhdGUobGFuZ19wYWlyKXtpZihsYW5nX3BhaXIudmFsdWUpbGFuZ19wYWlyPWxhbmdfcGFpci52YWx1ZTtpZihsYW5nX3BhaXI9PScnKXJldHVybjt2YXIgbGFuZz1sYW5nX3BhaXIuc3BsaXQoJ3wnKVsxXTtpZihHVHJhbnNsYXRlR2V0Q3VycmVudExhbmcoKSA9PSBudWxsICYmIGxhbmcgPT0gbGFuZ19wYWlyLnNwbGl0KCd8JylbMF0pcmV0dXJuO2lmKHR5cGVvZiBnYT09J2Z1bmN0aW9uJyl7Z2EoJ3NlbmQnLCAnZXZlbnQnLCAnR1RyYW5zbGF0ZScsIGxhbmcsIGxvY2F0aW9uLmhvc3RuYW1lK2xvY2F0aW9uLnBhdGhuYW1lK2xvY2F0aW9uLnNlYXJjaCk7fXZhciB0ZUNvbWJvO3ZhciBzZWw9ZG9jdW1lbnQuZ2V0RWxlbWVudHNCeVRhZ05hbWUoJ3NlbGVjdCcpO2Zvcih2YXIgaT0wO2k8c2VsLmxlbmd0aDtpKyspaWYoc2VsW2ldLmNsYXNzTmFtZS5pbmRleE9mKCdnb29nLXRlLWNvbWJvJykhPS0xKXt0ZUNvbWJvPXNlbFtpXTticmVhazt9aWYoZG9jdW1lbnQuZ2V0RWxlbWVudEJ5SWQoJ2dvb2dsZV90cmFuc2xhdGVfZWxlbWVudDInKT09bnVsbHx8ZG9jdW1lbnQuZ2V0RWxlbWVudEJ5SWQoJ2dvb2dsZV90cmFuc2xhdGVfZWxlbWVudDInKS5pbm5lckhUTUwubGVuZ3RoPT0wfHx0ZUNvbWJvLmxlbmd0aD09MHx8dGVDb21iby5pbm5lckhUTUwubGVuZ3RoPT0wKXtzZXRUaW1lb3V0KGZ1bmN0aW9uKCl7ZG9HVHJhbnNsYXRlKGxhbmdfcGFpcil9LDUwMCl9ZWxzZXt0ZUNvbWJvLnZhbHVlPWxhbmc7R1RyYW5zbGF0ZUZpcmVFdmVudCh0ZUNvbWJvLCdjaGFuZ2UnKTtHVHJhbnNsYXRlRmlyZUV2ZW50KHRlQ29tYm8sJ2NoYW5nZScpfX0NCjwvc2NyaXB0Pg0K

Weitere zwölf Betriebliche Pflege-Coachs ausgebildet

12 Betriebliche Pflege-Coachs unterstützen bei Work & Care – Regionales Netzwerk wächst an auf 50 Pflege-Coachs

Insgesamt 12 Personalverantwortliche haben sich im Oktober 2022 in der IHK Düsseldorf zum „Betrieblichen Pflege-Coach“ weiterbilden lassen. Pflege-Coachs unterstützen auf betrieblicher Ebene Beschäftigte bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der Kurs macht in allen Belangen der familiären Pflegefürsorge fit, klärt über Rechte und Pflichten des Unternehmens auf und leitet die Personalerinnen und Personaler an, erste betriebliche Maßnahmen zu entwickeln.

„Viele Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt und möchten „Work & Care“ für alle Beschäftigten ermöglichen,“ sagt Kursleiterin Leonora Fricker vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf/Kreis Mettmann, die den eintägigen Kurs entwickelt hat. Für Beschäftigte sei es elementar wichtig, dass sie sich in allen Belangen vertrauensvoll an ihren Arbeitgeber wenden können, um lange Fehlzeiten zu vermeiden. Dazu gehöre immer öfter auch die Betreuung der eigenen Eltern oder Schwiegereltern, so Fricker. Die Unternehmen könnten sich mit dem Angebot als innovativer Arbeitgeber in der Region positionieren. „Wenn ich unser Unternehmen und unseren Kampf um Fachkräfte betrachte, gilt es eben auch aktives Employer Branding zu betreiben“, ergänzt Tina Bergmeister, Personalerin und Pflege-Coach bei der Digitalagentur anyMOTION GmbH.

Die Herausforderungen für Unternehmen nach der Corona-Pandemie und in der derzeitigen Energiekrise wachsen exponentiell: Fachkräfte werden in vielen Branchen ebenso dringend gesucht wie neue Konzepte, die Beschäftigte besser dabei unterstützen, Familie und Beruf zu vereinbaren. Der Kurs „Betrieblicher Pflege-Coach“, der seit 2019 vom Kompetenzzentrum angeboten wird, gibt darauf Antworten.

Foto: Melanie Zanin

12 Betriebliche Pflege-Coachs sorgen ab sofort für eine bessere Vereinbarkeit von Job & Familie in ihren Betrieben und Organisationen
(v.l.n.r. Stephan Jäger, IHK Düsseldorf; Christa Beermann, Referentin, Leonora Fricker, Kursleiterin Kompetenzzentrum Frau und Beruf; Patrick Pohl, ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice; Birgit Bongartz, Property Expert GmbH; Thomas Draganski, MECU Metallhalbzeug GmbH & Co. KG; Ilona Rasawatzki, Mobilitätsmanufaktur KADOMO GmbH; Elbru Baltas, MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH; Torsten Steinringer und Sarah Alferding, HSBC Transaction Services GmbH; Laura Springorum, Stadt Köln; Jessica Bemmann, IKS GmbH; Patricia Zoephel und Anke Heinisch, BASF Personal Care and Nutrition GmbH; Hartwig Tödter, IKS Gesellschaft für Informations- und Kommunikationssysteme mbH)

Zu den 12 Personalverantwortlichen aus Unternehmen aus Düsseldorf und der Region, die ab heute ihre Arbeit als betriebliche Pflege-Coachs aufnehmen, gehören z. B. BASF Personal Care and Nutrition GmbH und HSBC Transaction Services GmbH sowie mittelständische Unternehmen aus der Region, wie z.B. der kommunale Energieversorger MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH, der Schadensdienstleister Property Expert GmbH aus Langenfeld und die MECU Metallhalbzeug GmbH & Co. KG aus Velbert. Die meisten dieser Unternehmen sind bereits mit dem Zertifikat für wegweisende Unternehmenskultur – HIER AUSGEZEICHNET ARBEITEN – gewürdigt worden.

Nach dem Kurs können sich die betrieblichen Pflege-Coachs in einem regionalen Netzwerk mit 50 anderen Pflege-Coachs engagieren. Das Netzwerk bietet regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch und fachlichen Input an.

Ansprechpartnerin:
Andrea Lützenkirchen, Tel.: 0211/17302 446 und E-Mail: a.luetzenkirchen-competentia@zwd.de

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
Print
Skip to content